BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeinde Ering ermittelt den besten Schützen

Ering. Mit dem ersten Schuss durch 1. Bürgermeister Johann Wagmann hat am vergangenen Samstag die 24. Gemeindemeisterschaft für Mannschaften im Kleinkaliber-Gewehrschießen auf der Schießsportanlage der königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Ering begonnen.

Nach zwei Jahren Corona-Pause kann diese schon traditionelle und beliebte Meisterschaft im Vorfeld des Eringer Kirtas stattfinden, und 54 Mannschaftsmeldungen – so viele wie noch nie – zeigen, wie beliebt diese Meisterschaft ist. Mit 54 Nennungen ist die maximale Kapazität der Anlage, so Schützenmeister Andreas Held, erreicht – mehr geht nicht.

 

Die "Bürgermeistermannschaft" mit 1. Bürgermeister Johann Wagmann, 2. Bürgermeister Thorsten Frankenberger, 3. Bürgermeister Gerold Bauer jun. und Stubenbergs Bürgermeister Willi Galleitner eröffnete die Meisterschaft. Der Wettbewerb besteht aus einer Serie von zehn Schuss pro Schützen auf eine Zehn-Ringscheibe, liegend oder sitzend aufgelegt, auf eine Entfernung von 50 Metern. Eine Mannschaft besteht aus vier Schützen, wobei die drei besten in die Wertung kommen und es darf in einer Mannschaft nur ein "aktiver" Schütze sein. Außerdem besteht die Möglichkeit, zwei Mal zehn Schuss nachzukaufen.

Preise gibt es für jede Mannschaft, die drei besten Schützen erhalten Sonderpreise, die am ersten Kirtatag im Bierzelt durch Sportreferent und 2. Bürgermeister Thorsten Frankenberger überreicht werden.

 

Quelle: PNP

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 30. August 2022

Mehr über

Gemeinde Ering

Weitere Meldungen

Ering Theatergruppe trauert um Gründungsmitglied
Ering. Am Abend stand Arthur Reichenbacher noch auf der Bühne im Eringer Theaterstadl, spielte im ...
Ering Die Natur im Fokus: Ausstellung im Naturium am Inn
Kürzlich eröffnete im Naturium am Inn in Ering die Wanderausstellung "Natur im Fokus on Tour" aus ...