Seniorennachmittag am Eringer Kirta

Mit 97 Jahren Spaß auf dem Kirta

 

Seniorennachmittag der Gemeinden Stubenberg und Ering im Festzelt

 

Wenn in Ering Kirta ist, dann ist für jeden etwas dabei. Am Montagnachmittag standen die Senioren der Gemeinden Ering und Stubenberg im Mittelpunkt und wie könnte es anders sein, nach zwei Jahren Kontakteinschränkung war die Freude über das Wiedersehen groß und es gab viel zu Ratschen für die rüstigen Damen und Herren. Da machte es nichts aus, dass der Musiker kurzfristig ausgefallen war.
Die beiden Seniorenbeauftragten Michael Falk für Ering und Birgit Webersberger für Stubenberg freuten sich über den regen Besuch ihrer älteren Gemeindebürger und belohnten jeden Teilnehmer mit zwei Wertmarken für je fünf Euro. Einen extra Gruß gab es außerdem von den beiden Bürgermeistern Hans Wagmann und Willibald Galleitner.
In Tradition von Pfarrer Georg Ebertseder lud Pfarrer Peter Kieweg nach seinen „Grüß Gott“ zum gemeinsamen Singen ein und motivierte die Besucher zur Geselligkeit. Bei einem frischen Bier und einer Brotzeit wurde rege über alte Zeiten gesprochen und Neues ausgetauscht. Besondere Freude hatten die Besucher bei der Mini-Playbackshow des Eringer Theatervereins.
Zwölf junge Talente interpretierten beliebte Schlagerstars wie Helene Fischer, Andreas Gabalier oder Marianne Rosenberg. Sieben verschiedene prominente Schlagersänger-Doubles gaben auf der Bühne ihr Bestes und wurden mit lautem Applaus und Zugabe-Rufen belohnt und einige sangen auch freudestrahlend mit bei den bekannten Melodien aus Funk und Fernsehen.
Spannend wurde es bei der Prämierung der ältesten Bürgerinnen und Bürger im Zelt. Dabei hatten die Eringer klar die Nase vorne, denn mit 97 Jahren war Anna Nieradt die älteste Besucherin zusammen mit Margarete Welsmann mit 93 Jahren und Gertraud Pyka mit 90 Jahren. Bei den Eringer Männern freuten sich Eduard Bernwinkler und Ernst Koppelstetter mit jeweils 88 Jahren und Heinz Dorsch mit 87 Jahren über die Prämierung als älteste Besucher.
Aus Stubenberg war Anna Sedlmeier mit 92 Jahren die älteste Bürgerin, Kreszenz Hasmann mit 89 Jahren und Erika Scholz mit 88 Jahren komplettierten das Trio. Hermann Tischlinger war mit 84 Jahren der älteste Stubenberger im Zelt, gefolgt von Volker Lechler und Peter Hoppen mit jeweils 83 Jahren. Jeder von ihnen wurde mit einem kleinen Geschenk für den Besuch belohnt.
Gut gefüllt war das Zelt auch an diesem Nachmittag, denn nicht nur die Senioren hatten ihren Spaß auf dem Kirta, sondern auch ihre Begleiter und die Eltern der jungen Akteure.
Vielleicht wäre der ein oder andere Besucher noch länger sitzen geblieben, doch der Abendbesuch des Ministerpräsidenten warf bereits seine Schatten voraus und so verabschiedeten sich die Senioren mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Ein Bericht von Marianne Madl

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Ering
Do, 22. September 2022

Bild zur Meldung
Mehr über

Gemeinde Ering

Weitere Meldungen

Ering Theatergruppe trauert um Gründungsmitglied
Ering. Am Abend stand Arthur Reichenbacher noch auf der Bühne im Eringer Theaterstadl, spielte im ...
Ering Die Natur im Fokus: Ausstellung im Naturium am Inn
Kürzlich eröffnete im Naturium am Inn in Ering die Wanderausstellung "Natur im Fokus on Tour" aus ...