Panel öffnen/schließen

Schnelles Internet für Ering

 Bestes Angebot - Telekom erhält Zuschlag für Netzausbau  Mehr Tempo: mit bis zu 200 MBit/s surfen  140 Haushalte können ab Ende 2020 schnellere Anschlüsse nutzen

Vorne von links: 1.Bürgermeister Johann Wagmann, Erhard Finger (Regio-Manager der Telekom Deutschland) Hinten von links: Josef Markl (Projektleiter der Telekom Technik GmbH) Monika Hiebl (Breitbandbeauftragte am Landratsamt Rottal-Inn), Andreas Tweraser (Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Ering)

 

Die Entscheidung ist gefallen: Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau in Ering gewonnen. Ab Ende 2020 stehen 140 Haushalten in den Ortsteilen Pettenau, Loh – Rafau – Strass, Zaussing, Gerwalln, Ernegg, Neumühle, Ed bei Münchham, Maierhof, Erlat, Viehhausen – Tiefengrub und Sagmühle Internet-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s zur Verfügung. Eine Karte über die Erschließungsgebiete und weitere Informationen zum Breitbandausbau sind auf der Gemeindehomepage www.ering-inn.de unter Leben in Ering einsehbar. Die Gemeinde Ering und die Telekom haben dazu jetzt einen Vertrag unterschrieben. Die Telekom wird rund 12 Kilometer Tiefbau durchführen, 17 Kilometer Glasfaser verlegen und 9 Verteiler aufstellen. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass nicht nur Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind, sondern auch Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud.

 

"Das Internet ist für Familien und Unternehmen heute unverzichtbar", sagt 1. Bürgermeister Johann Wagmann. "Nur die Kommune, die eine gute Infrastruktur besitzt, kann sich erfolgreich um die Ansiedlung von Familien und Unternehmen bemühen.

 

" Wir wissen, wie wichtig ein leistungsfähiger Internet-Anschluss ist, deshalb treibt die Deutsche Telekom seit Jahren den Breitband-Ausbau nach Kräften voran“, sagt Dipl.-Kfm. Erhard Finger, Regio-Manager der Telekom Deutschland. „Auf dem neuen Netz können wir den Kunden alles aus einer Hand bieten: Telefonie, Internet und Fernsehen. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem Angebot die Gemeinde überzeugen konnten,“ fährt Josef Markl, Projektleiter der Telekom Technik GmbH fort. „Wir legen heute den Grundstein für die digitale Zukunft in den betroffenen Ortsteilen. Das Netz wird immer auf dem neuesten Stand sein. Dafür werden wir sorgen.“

 

So läuft der Ausbau

Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Parallel wird eine Tiefbau-Firma ausgewählt, Material bestellt und Baugenehmigungen eingeholt. Sobald alle Leitungen verlegt und alle Verteiler aufgestellt sind, erfolgt die Anbindung ans Netz der Telekom. Der Ausbau dauert voraussichtlich 22 Monate. Anschließend können die Kunden die neuen Anschlüsse nutzen.

Foto:

Vorne von links: 1.Bürgermeister Johann Wagmann, Erhard Finger (Regio-Manager der Telekom Deutschland)

Hinten von links: Josef Markl (Projektleiter der Telekom Technik GmbH)  Monika Hiebl (Breitbandbeauftragte am Landratsamt Rottal-Inn), Andreas Tweraser (Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Ering)

 

Weitere Nachrichten