Bürgermeister fährt Senioren durch die Gemeinde

Ering. Nach zwei Jahren Corona-Pause lud die Gemeinde Ering ihre Senioren wieder zu einer Rundfahrt durch die Gemeinde ein. Das Interesse war groß, der Bus war bis auf den letzten Platz besetzt.

Nach der Begrüßung durch den Seniorenbeauftragten und 2. Bürgermeister Thorsten Frankenberger (li.) und den Fahrer des Busses, Bürgermeister Johann Wagmann (re.), konnte die Fahrt beginnen. Vom Rondell am Feuerwehrhaus ging es zunächst am Naturium, einer Umweltstation, vorbei zur Fischtreppe am Kraftwerk.

 

Von da aus ging es weiter über den Bauhof, wo Bürgermeister Wagmann auf das neue Sozialgebäude hinwies. Auf dem Rückweg auf der B12 erläuterte Wagmann, wie die Autobahn verlaufen soll; und auf dem Weg nach Münchham, welchen Weg der geplante Radweg "Ering – Münchham" nehmen wird. Um den Zuschuss nicht zu verlieren, muss der Radweg 2023 fertig sein.

In Münchham war dann die große gemeinsame Baustelle, die Sanierung der Ortsdurchfahrt, zwischen Gemeinde und Landkreis zu sehen. Auch wo das neue Baugebiet in Münchham entstehen soll wurde gezeigt.

Von da aus ging es weiter über Kirn zur westlichen Gemeindegrenze mit Stubenberg und über den sogenannten "Hotschemin-Pfad" zum Vogelturm im Vogelschutzgebiet, dann zurück nach Ering.

 

Quelle: PNP

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 03. September 2022

Mehr über

Gemeinde Ering

Weitere Meldungen

Ering Theatergruppe trauert um Gründungsmitglied
Ering. Am Abend stand Arthur Reichenbacher noch auf der Bühne im Eringer Theaterstadl, spielte im ...
Ering Die Natur im Fokus: Ausstellung im Naturium am Inn
Kürzlich eröffnete im Naturium am Inn in Ering die Wanderausstellung "Natur im Fokus on Tour" aus ...