BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ering Die Natur im Fokus: Ausstellung im Naturium am Inn

Kürzlich eröffnete im Naturium am Inn in Ering die Wanderausstellung "Natur im Fokus on Tour" aus dem Fotowettbewerb "Natur im Fokus" für Kinder und Jugendliche. Zu sehen sind die prämierten Siegerfotos aus dem Wettbewerbsjahr 2021 aus den beiden Kategorien "Auftanken, Abhängen, Abschalten" und "Verändern, Vergehen, Verwandeln".

 

Der Wettbewerb, der in die drei Altersklassen 7 bis 10, 11 bis 14 und 15 bis 18 Jahre eingeteilt ist, wurde 2007 vom Museum Mensch und Natur ins Leben gerufen und wird seit 2010 gemeinsam mit dem Bayerischen Umweltministerium ausgerichtet. Seit 2020 ist auch Biotopia als Projektpartner dabei.

 

"Unter dem Motto ‚Schau doch mal hin! – Mit der Kamera auf Entdeckungsreise in Bayerns Natur‘ wurden die Kinder und Jugendlichen dazu angeregt, ihre natürliche Umgebung genauer in den Blick zu nehmen und sich mit der heimischen Natur zu beschäftigen. Das ist beim Anblick der Ergebnisse auch in großartiger Art und Weise gelungen", so Claudia Schmidt, Leitung des Naturium am Inn. "Ich denke, es ist wichtig, dass die Kinder auch in unserer digitalen Welt nie den Bezug zur Natur verlieren. Wie man sieht, gibt es hier unglaublich viel Spannendes zu entdecken und zu erleben."

 

Neben den 18 Siegerfotos wurden außerdem noch drei Sonderpreise vergeben, nämlich des Museums Mensch und Natur, des Biotopia Naturkundemuseums Bayern sowie des Sparkassenverbands Bayern, wobei Letzterer nach Niederbayern ging: Die neunjährigen Zwillingsbrüder Anton und Jakob Wurster aus Vilshofen konnten in der Kategorie "Verändern, Vergehen, Verwandeln" mit ihrem Foto einer Mohnblume, die durch eine Baumscheibe wächst, überzeugen.

Zu ihrem Bild mit dem Titel "Blühendes Holz" schreiben die beiden: "Vor dem Haus unserer Großeltern haben wir diese Mohnblume entdeckt. Sie schob sich aus einer Ritze im Pflaster durch einen kleinen Spalt in der Baumscheibe, um dort wunderschön zu blühen. Wir waren beeindruckt wie wenig eine Pflanze braucht, um so eine schöne Blüte hervorzubringen. Besonders gut gefiel uns das leuchtende Rot der Mohnblume vor dem Holz.

Im Jahr 2021 beteiligten sich fast 700 Kinder und Jugendliche aus allen Teilen des Freistaats am Wettbewerb und reichten rund 1500 Fotos ein. Die Wanderausstellung der prämierten Fotos im Naturium am Inn ist noch bis Montag, 19. Dezember, zu sehen. Nähere Informationen zum Fotowettbewerb unter www.natur-im-fokus.de sowie unter www.naturium-am-inn.eu.

 

Quelle: PNP

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 19. November 2022

Mehr über

Gemeinde Ering

Weitere Meldungen

Ering Theatergruppe trauert um Gründungsmitglied
Ering. Am Abend stand Arthur Reichenbacher noch auf der Bühne im Eringer Theaterstadl, spielte im ...
Eringer Gemeinderatssitzung am Don., 24.11.22
Sehr geehrte Damen und Herren, am Donnerstag, 24.11.2022, um 19:00 Uhr findet im Sitzungszimmer ...